Steirisches Bauernbrot – steirischer Bauernlaib


Bauernbrot - andere Ansicht
Steirisches Bauernbrot - steirischer Bauernleib
Rezept drucken
Das steirische Bauernbrot wird mit Fenchel und auch anderen Brotgewürzen wie Koriander und Kümmel zubereitet. Diese Gewürze geben dem Brot ein ausgezeichnetes Aroma.
Portionen Vorbereitung
1 Leib (kg) 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
60 Minuten 70 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Leib (kg) 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
60 Minuten 70 Minuten
Bauernbrot - andere Ansicht
Steirisches Bauernbrot - steirischer Bauernleib
Rezept drucken
Das steirische Bauernbrot wird mit Fenchel und auch anderen Brotgewürzen wie Koriander und Kümmel zubereitet. Diese Gewürze geben dem Brot ein ausgezeichnetes Aroma.
Portionen Vorbereitung
1 Leib (kg) 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
60 Minuten 70 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Leib (kg) 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
60 Minuten 70 Minuten
Zutaten
Portionen: Leib (kg)
Anleitungen
  1. Alle Zutaten auswiegen und für 8 Minuten langsam und für 2 Minuten schneller kneten.
  2. Nach dem Kneten den Teig mit einem Geschirrtuch bedecken und diesem 30 Minuten Ruhe gönnen.
  3. Teig auf eine saubere und leicht bemehlte Oberfläche geben und anschließend rundformen. Durch ein Sieb Roggenmehl in einen Gärkorb oder wenn nicht vorhanden eine Schüssel stauben.
  4. Bei Raumtemperatur 40 Minuten unter einem Geschirrtuch gehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250°C Heißluft vorheizen. Am besten gleich ein feuerfestes Gefäß mit Wasser in den Ofen, die Brötchen benötigen viel Dampf.
  6. Den Teig nach der Gehzeit auf ein Backblech stürzen. In der Mitte mit dem Daumen ein großes Loch in den Teig drücken und mit einem scharfen Messer ein Dreieck um das Loch in der Mitte schneiden.
  7. In das Backrohr schieben und nach 10 Minuten die Türe für 60 Sekunden öffnen und den Dampf entweichen lassen. Die Temperatur zeitgleich auf 180°C reduzieren und noch ca. 50 weitere Minuten fertigbacken.
  8. Auf einem Küchenrost gut auskühlen lassen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.